Online-Gästebefragung Newsletter
Facebook
Kontaktformular
Impressum
Sitemap

Heilbronn

Trennlinie

Besuchen HeilbronnTravel

Trennlinie

Zimmer suchen

Trennlinie

Erleben HeilbronnLive

Trennlinie

Feiern HeilbronnEvents

Trennlinie

Tagen HeilbronnCongress

Trennlinie

Souvenirshop

Trennlinie

Service

Trennlinie

Presse

Trennlinie
  Suchen
Trennlinie

Trennlinie


Service / Newsletter / Newsletter lesen /


07.07.2011 - Heilbronn Newsletter Nr. 27 2011



1. Außenanlagen am Gesundbrunnen werden neu gestaltet
Zufahrt und Zugang zum SLK-Klinikum am Gesundbrunnen werden ab kommenden Montag erneuert und umgestaltet. Auch die Grünflächen um die neue Klinik für Neurologie werden in diesem Zuge angelegt.

Die Maßnahmen, für die die SLK-Kliniken rund 250.000 Euro investieren, laufen voraussichtlich bis Ende August. Sie umfassen im ersten Abschnitt unter anderem die Erneuerung von Wendekreis und Kurzparkerbereich sowie den Zugang zur Klinik für Neurologie. Im zweiten Bauabschnitt werden insbesondere die Zugänge zum Haupteingang und zum Verbindungsgang sowie der Rollstuhlabstellplatz neu gestaltet. Im letzten Abschnitt stehen dann die Schaffung eines Fahrradabstellplatzes sowie die Erneuerung der Wegeführung und die Anlage von Grünflächen an.

Während der Bauarbeiten kann es zeitweise zu Einschränkungen kommen, was die Zufahrt und den Zugang zum Klinikum sowie die Nutzung von Sitzplätzen vor dem Haupteingang betrifft.

Weitere Infos: www.slk-kliniken.de



2. 500 tanzende und musizierende Schüler
Am morgigen Freitag, 8. Juli, verwandelt sich das Konzert- und Kongresszentrum Harmonie ab 18 Uhr in eine Tanzfläche: Im Rahmen der 19. SchulTanzBegegnung des Landes Baden-Württemberg treten rund 500 tanzende und musizierende Schülerinnen und Schüler zwischen 8 und 18 Jahren auf.



Die 19. SchulTanzBegegnung findet am Freitag, 8 Juli, um 18 Uhr im Konzert- und Kongresszentrum Harmonie statt. Foto: Spengler

In einem fächer- und schulartübergreifenden Projekt haben Schüler aller Altersstufen von der Grundschule bis zur 9. Klasse in den vergangenen Wochen und Monaten Tanz- und Musikstücke erarbeitet, die sie in der öffentlichen Abendveranstaltung in der Harmonie präsentieren. Das Publikum erwartet ein abwechslungsreiches Programm von Pop-Tanz und Jazzdance über HipHop bis hin zum Volkstanz.

Die Stadt Heilbronn ist dieses Jahr Austragungsort der SchulTanzBegegnung. Aus Heilbronn sind zwei Schulen mit von der Partie: Die Gebrüder-Grimm-Schule hat ein Stück zum Thema „Morgenstimmung“ einstudiert und die Grund- und Hauptschule Frankenbach eine Produktion mit dem Titel „Summer Holiday“.

Programm zur Veranstaltung



3. Veranstaltungstipps für das Wochenende
An diesem Wochenende ist in Heilbronn viel geboten: Das 125-jährige Bestehen der Biberacher Feuerwehr, das Südstadtfest, die Linsafamer Hocketse und der Rainbow Run machen Besuchern die Auswahl schwer.

Mit einem Festwochenende von Freitag, 8. Juli, bis Sonntag, 10. Juli, feiert die Freiwillige Feuerwehr Biberach im Täler- und Auenpark ihr 125-jähriges Bestehen. Eingebunden sind die Feierlichkeiten in das 9. Stegstreckerfest am 9. und 10. Juli.

Beim Auftakt am Freitag stehen neben einem Grußwort von Bürgermeister Harry Mergel und einer Festansprache von Feuerwehrkommandant Eberhard Jochim unter anderem eine Diashow mit Eindrücken aus 125 Jahren Feuerwehrgeschichte auf dem Programm. Am Samstag erwartet die Besucher mit Musik der Jugendkappelle Biberach, Schauübungen der Biberacher Wehr und der Jubiläumsparty ein buntes Programm. Zu ökumenischen Gottesdienst, Festumzug sowie musikalischer und tänzerischer Unterhaltung wird am Sonntag eingeladen.

Südstadtfest

Am Sonntag, 10. Juli, 11 Uhr, eröffnet Bürgermeister Harry Mergel auf dem Gelände der ARKUS Arbeits-, Kultur- und Selbsthilfe gGmbH, Happelstraße 17, das diesjährige Südstadtfest.

Geboten werden Köstlichkeiten aus der kurdischen Küche sowie ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm. Bei verschiedenen Mitmach- und Spielangeboten dürfen die Kleinsten ihr Können unter Beweis stellen, während die Großen sich an diversen Ständen über die Arbeit von ARKUS und Vereinen sowie über verschiedene Projekte und Maßnahmen informieren können.

Linsafamer Hocketse

Das Neckargartacher Ortskartell lädt von Freitag bis Sonntag zur 16. Linsafamer Hocketse im alten Ortskern ein. Eröffnet wird das Stadtteilfest am Freitag um 18 Uhr auf der Festbühne Kirchberg/Ecke Mittelstraße.

An allen drei Festtagen ist an verschiedenen Ständen Live-Musik zu hören, für kulinarische Köstlichkeiten ist ebenfalls gesorgt. Zudem gibt es ein spezielles Kinderprogramm mit Zaubervorführungen. Am Sonntag, 10 Uhr, beginnt die „Hocketse“ mit einem ökumenischen Gottesdienst, um 15 Uhr wird auf der Bühne Kirchbergstraße der „Neckargartacher des Jahres“ geehrt.

Rainbow Run

Röhrende Motoren und funkelnden Chrom gibt es am Samstag, 9. Juli, bei einem Motorrad-Korso durch die Heilbronner Innenstadt zu bewundern. Mehr als 200 Harley-Davidson-Fahrer werden zum 1. Heilbronner Rainbow Run erwartet. Organisiert wird die Benefizfahrt zugunsten kranker Kinder von den Pirates County Choppers, einem regionalen Fanclub der amerikanischen Kultmarke, und der Kinderklinikstiftung „Große Hilfe für kleine Helden“.

Der Konvoi startet um 10.30 Uhr beim Backhaus Trunk in der Salzstraße und führt – angeführt vom Heilbronner „Käthchen“ in einem Oldtimer-Cabrio - über den Europaplatz und die Otto-Konz-Brücke zur SLK-Kinderklinik am Gesundbrunnen. Im Klinikgarten findet im Anschluss ab 12 Uhr ein großes Familienfest statt. Alle Erlöse der Veranstaltung kommen den Projekten der Stiftung zugute.



4. Einschränkungen im Straßenverkehr
Die Neckartalstraße ist am Sonntag nur einspurig befahrbar. Außerdem gibt es Sperrungen am und um das Sülmertor.

Der neue Saarlandkreisel ist zwar längst eingeweiht und in Betrieb, dennoch sind nochmals Bauarbeiten notwendig: An der nördlichen Brücke muss der Korrosionsschutz aufgebracht werden, was nur bei trockenem Wetter möglich ist. Für diese Beschichtungsarbeiten wird die Neckartalstraße am Sonntag, 10. Juli, von 8 bis 18 Uhr halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird über eine Baustellenampel geregelt.

Stadtbahn Nord

Ab Montag, 11. Juli, bis voraussichtlich Ende 2012 muss die Zufahrt und Durchfahrt des Sülmertores für Pkw zur Herstellung der Stadtbahnunterführung gesperrt werden. Die Zufahrt zur Kreuzenstraße von der Paulinenstraße her bleibt möglich. Auch die Erreichbarkeit der Bahnsiedlung über die Kreuzenstraße bleibt zunächst erhalten.

Verbindung Christophstraße/Salzstraße gesperrt

Ab Montag, 25. Juli, bis voraussichtlich Anfang Dezember 2012, wird die Verbindung von der Christophstraße zur Salzstraße gesperrt. In Höhe des Hauses Nr. 3 (Blumenladen) wird eine Wendemöglichkeit für PKW eingerichtet.



5. Nichtraucher gewinnen attraktive Preise
Für zwölf Schulklassen aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn hat sich der Verzicht aufs Rauchen jetzt ausgezahlt: Sie sind die Gewinner des diesjährigen Nichtraucherwettbewerbs „Be smart – don`t start“.



Die Vertreter der Gewinnerklassen haben ein halbes Jahr lang auf Zigarretten verzichtet. Foto: Hermann

Dieser Tage erhielten sie im Mönchseegymnasium ihre Preise, die von Sponsoren gestiftet worden waren.

Aus dem Stadtkreis Heilbronn wurden nachfolgende Klassen ausgezeichnet:


  • Klasse 6a der Staufenbergschule (Theaterbesuch; Sponsor: Theater Heilbronn),

  • Klasse 7 der Grund- und Hauptschule Frankenbach (Kinogutschein; Volksbank Heilbronn),

  • Klasse 7a der Helene-Lange-Realschule (Gutschein Kletterarena; Kreissparkasse Heilbronn),

  • Klasse 8a der Fritz-Ulrich-Schule (Gutschein Kletterarena; Südsalz GmbH),

  • Klasse 8a der Hermann-Herzog-Schule (Werbeartikel Radio Ton und Soleo-Gutschein; Stadtwerke Heilbronn GmbH),

  • Klasse 8b des Elly-Heuss-Knapp-Gymnasiums (Trendsport & alkoholfreie Cocktails; AOK Heilbronn-Franken).



Aus dem Landkreis Heilbronn haben folgende Klassen Preise erhalten:


  • Klasse 5a der Leintal-Realschule aus Schwaigern (Monkey-Klettern Zaberfeld; Marbach Werkzeugbau GmbH),

  • Klasse 6c der Realschule Güglingen (Monkey-Klettern Zaberfeld),

  • Klasse 7b des Albert-Schweitzer-Gymnasiums in Neckarsulm (Kinogutschein; Berberich Papier),

  • Klasse 7b der Realschule Möckmühl (Klassenfrühstück; FrieslandCampina Germany GmbH),

  • Klasse H3/4 der Albert-Schweitzer-Schule aus Bad Rappenau (Gutschein Fritz Seel GmbH),

  • Klasse 7b des Herzog-Christoph-Gymnasiums aus Beilstein (Kletterarena; Kreissparkasse).



Bereits seit zehn Jahren gehört der internationale Nichtraucherwettbewerb „Be smart – don`t start“ zu den bewährten Suchtpräventionsprojekten in der Region Heilbronn. Das Nichtraucher-Programm richtet sich an Schüler der sechsten bis achten Klassen - einem Alter, in dem viele Jugendliche mit dem Rauchen experimentieren.

Die Regeln des Wettbewerbs sind einfach: Mindestens 90 Prozent der Schüler einer Klasse entscheiden sich dafür, am Wettbewerb teilzunehmen und ein halbes Jahr lang nicht zu rauchen. Alle Schulklassen, denen dies gelingt, nehmen an einer Verlosung teil, bei der es Geld- und Sachpreise zu gewinnen gibt. Außerdem werden kreative Aktionen rund um das Thema Nichtrauchen belohnt. Wenn mehr als zehn Prozent in einer Klasse rauchen, scheidet die Klasse aus dem Wettbewerb aus.

In diesem Jahr haben sich insgesamt 70 Schulklassen aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn an dem Projekt beteiligt, davon waren 46 Klassen erfolgreich. Begleitet wird das Projekt von den Suchtkoordinatoren der Stadt Heilbronn, Irene Hermann, und des Landkreises Heilbronn, Bernhard Kocka, sowie vom Suchtbeauftragten für die Schulen im Stadt- und Landkreis Heilbronn, Horst Brenner.



6. Open Air-Konzerte vom 8. bis 10. Juli
Am Wochenende vom 8. bis 10. Juli 2011 sorgen Adoro, Dieter Thomas Kuhn & Band sowie Unheilig für Glanzpunkte im Heilbronner Wertwiesenpark und vor allem für ein abwechslungsreiches und ausgewogenes Musikprogramm.

Auch im fünften Jahr ihres Bestehens suchen sich die fünf charmanten Opernsänger von Adoro besondere Konzertorte aus, bei denen die tollen Lieder des Pop-Klassik-Quintetts noch besser zum Tragen kommen. Am Freitag, 8. Juli, 20 Uhr werden Adoro mit Band und Orchester in Heilbronn zu Gast sein. Peter Dasch (Bassbariton), Nico Müller (Bariton), Jandy Christian Ganguly (Bariton), Assaf Kacholi (Tenor) und Laszlo Maleczky (Tenor) präsentieren neben den beliebtesten Hits der Platin-Vorgängeralben auch die Stücke ihres neuen Albums „Glück“. Wie immer schlagen Adoro den versöhnlichen Bogen zwischen Pop und Klassik und werden mit ihrem neuen Bühnenprogramm die Fans aus beiden musikalischen Lagern für sich gewinnen.

Dieter Thomas Kuhn & Band und Heilbronn – das ist eine jahrelange Erfolgsgeschichte von den ersten Auftritten in der Heilbronner Harmonie in den 90ern hin zu den von mehreren tausenden Zuschauern besuchten Open Airs im Heilbronner Wertwiesenpark. Am Samstag, 9. Juli, 20.30 Uhr kommt Dieter Thomas Kuhn mit Band wieder zurück in den Wertwiesenpark.

Am Sonntag, 10. Juli, 18.30 Uhr kommt die derzeit erfolgreichste deutsche Band in den Wertwiesenpark, um mit ihren Fans das „Heimreise“ Open Air zu feiern. Unheilig galt lange Jahre in der Indie-Szene als Geheimtipp. Der große Wurf gelang mit dem im Februar erschienenen siebten Album „Große Freiheit“ und machte aus der Indie-Kult-Band beinahe über Nacht Superstars.

Karten für alle drei Konzerte gibt es bei der Tourist-Information, Kaiserstraße 17, Tel. (07131) 56-2270.



7. Gute-Nacht-Geschichten und Odyssee
Doppelter Hörgenuss: Am Montag,11. Juli, lesen Heilbronner aus ihren Lieblingsbüchern vor; am Dienstag, 12. Juli, kann man der Odyssee im Obstgarten lauschen.



Gespannte Aufmerksamkeit bei den Gute-Nacht-Geschichten. Foto: Stadtbibliothek

Die Stadtbibliothek und das Theater Heilbronn laden am Montag, 11. Juli, um 19 Uhr zum Vorleseabend rund um den Theaterbrunnen am K3 ein. Menschen aus unserer Stadt lesen aus ihrer Lieblingslektüre vor. Launiges oder Nachdenkliches, Klassiker oder moderne Literatur: Wie in den vergangenen Jahren wird auch diesmal wieder eine anregende literarische Vielfalt geboten werden. Marion Potyka (Klarinette) wird die Lesevorträge mit einer feinfühligen Musikauswahl abrunden.

Zu den Teilnehmern der Gute-Nacht-Geschichten

Homers Odyssee

Am Dienstag, 12. Juli, 19 bis 21 Uhr wird im Botanischen Obstgarten die Odyssee gelesen. In 24 Gesängen schildert Homers Dichtung, wie ihr Held Odysseus nach zehn Jahren Krieg noch weitere zehn Jahre umherirrt, bevor er als Bettler und Fremder nach Hause zurückkehrt. An zwei Abenden wird der Schauspieler Stefan Viering vom Staatsschauspiel Karlsruhe die „Odyssee“ vortragen: Unter freiem Himmel können Besucher bei einem Glas Wein den zweitältesten Text der abendländischen Dichtung kennenlernen oder neu entdecken. Der Eintritt beträgt fünf Euro.

Weitere Infos: www.stadtbibliothek-heilbronn.de



8. Theaterprojekt „Wohnzeit" zieht ins Wollhaus ein
Ein außergewöhnliches Theaterprojekt findet seinen abschließenden Höhepunkt: „Wohnzeit" entwickelt die Vision einer Zukunftsstadt für 130 Nationalitäten und baut vom 8. bis 16. Juli im leerstehenden Drogeriemarkt im Wollhaus eine „Wohnung für Heilbronn".

Zahlreiche Veranstaltungen finden hier statt, man kann übernachten, nach seinen Wünschen die Stadt umbauen und Botschaften hinterlassen, was man an Heilbronn mag und was man gern verändern würde.

Heilbronn gilt als eine Stadt, die sich wie kaum eine andere in den nächsten Jahren durch die Vielzahl der kulturellen Einflüsse verändern wird. Dieser Fakt war der Anlass für das Theater Heilbronn, mit diesem Theaterprojekt aus dem angestammten Haus heraus zu gehen, um den Wandlungsprozess der Stadt in einer entscheidenden Phase künstlerisch zu begleiten und zu dokumentieren.

Eröffnet wird die Wohnung am Freitag, 8. Juli ab 19 Uhr mit einer Hausgeisterführung und den anschließenden Tischgesprächen zum Thema Kulturen. Weitere Tischgespräche finden am Samstag, 9. Juli ab 19.30 Uhr zum Thema Altern aus dem Blickwinkel verschiedener Kulturen, am Freitag, 15. Juli ab 19.30 Uhr zum Thema Ränder (zwischen Asylbewerberheim und Heilbronn Ost) und am Samstag, 16. Juli zur Abschlussveranstaltung um 19.30 Uhr unter dem Thema „Heilbronn eine Stadt für alle?" mit Vortrag und Podiumsdiskussion statt.

Weitere Infos: Flyer



9. Jahreskonzert „Unter der Glaspyramide“
Das Jahreskonzert der Stipendiaten der Begabtenförderung der Städtischen Musikschule Heilbronn findet am Freitag, 8. Juli, 19 Uhr, im Forum „Unter der Glaspyramide“ in der Kreissparkasse Heilbronn statt.

Elf Stipendiaten im Alter von zehn bis 18 Jahren, die durch zusätzlichen Unterricht gefördert werden, stellen dort ihr Können und ihre Instrumente vor.

Einige Bundespreisträger sind dabei, so der Pianist Hannes Kern, der Solowerke für Klavier von Franz Liszt und Sergej Rachmaninoff spielt, so die Klarinettistin Florentine Simpfendörfer mit einem Wettbewerbsstück des Pariser Konservatoriums aus der Feder des Schweizer Expressionisten Arthur Honneger. Auch ihre Klarinettenkollegin Sarah Geiger ist Bundespreisträgerin. Sie spielt eine Solo-Rhapsodie des amerikanischen Zeitgenossen Willson Osborne. Außerdem zu hören sind Kammermusik und Solowerke für Streicher mit den Stipendiaten Mareike Hinz, Esther Gassert, Lena Dorsch, Ansgar Schwarzer und Tobias Gassert sowie zwei Gesangsschüler, Riccarda Senghaas und Christian Adolph, die als „Käthchen und Friedrich“ vor kurzem noch auf der Bühne des Komödienhauses standen und nun mit Duetten von Mozart und Mendelssohn zu erleben sind.

Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei, der Saal wird über den Eingang Wollhausstraße (Parkhaus) ab 18.30 Uhr geöffnet. In der Pause gibt es die Möglichkeit, mit den jungen Künstlern zu sprechen.

In den vergangenen Jahren wechselten immer wieder Schüler der Begabtenförderung in ein Frühstudium an eine der Musikhochschulen in der Umgebung, ein Beweis für die Qualität und Nachhaltigkeit der Förderung durch dieses Projekt der Musikschule, das aus Spenden des Fördervereins der Musikschule, der Heilbronner Bürgerstiftung, der Kreisparkasse Heilbronn und privater Spender finanziert wird.



10. Vortrag in der Kunsthalle Vogelmann
Professor Oliver Scheytt spricht am Dienstag, 12. Juli, 19 Uhr in der Kunsthalle Vogelmann über „Neue Bilder und Bauten - die Nachwirkungen der Europäischen Kulturhauptstadt Essen RUHR.2010“.

Der Geschäftsführer der Ruhr.2010 GmbH wird darstellen, wie Image und Identität des Ruhrgebiets und seiner Städte durch Programm und Kommunikation von Ruhr.2010 reflektiert und verändert worden sind. Der Vortrag findet im Rahmen der großen Sommerausstellung „Meisterwerke zu Gast - Das Kunstmuseum Bochum" statt.

Noch bis 21. August ist in der Kunsthalle Vogelmann die große Sommerausstellung zu sehen. Diese Schau ist der Beginn einer neuen Ausstellungsreihe, die hochkarätige öffentliche wie private Sammlungen in Heilbronn vorstellt. Für über ein Vierteljahr werden die wertvollsten Schätze der Sammlung des Kunstmuseums Bochum gezeigt: Arbeiten von Francis Bacon, Ernst Ludwig Kirchner, Max Pechstein, Ernst Barlach, Alexander Calder, Gerhard Richter, Josef Albers, Frank Stella, Henry Moore und vieler anderer. Mit dieser Ausstellung präsentiert die Kunsthalle Vogelmann einen ganz spezifischen Blick auf die „Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts“.

Weitere Infos: www.museen-heilbronn.de

zurück